Kim Christian Priemel

Kim C. Priemel ist Associate Professor am Department of Archaeology, Conservation and History der Universität Oslo. Zuvor arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.

Er studierte Neuere Geschichte, Öffentliches Recht und Englische Literatur an den Universitäten Freiburg und St. Andrews und promovierte 2007 an der Universität Freiburg. Nach einem kurzen Aufenthalt am Münchner Institut für Zeitgeschichte war er Assistenzprofessor für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Viadrina Universität Frankfurt/Oder und von 2009 bis 2016 Assistenzprofessor und seit 2013 Dilthey-Stipendiat der Fritz-Thyssen-Stiftung an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Er forscht zur Rechtsgeschichte, Geschichte des nationalsozialistischen Deutschlands und der Holocaust-Studien und zur modernen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Er beschäftigt sich auch mit der Frage, wie Elektronik und digitalen Medien die Druckindustrie und Print als Kommunikationsmittel verändern.

Ausgewählte Veröffentlichungen: The Betrayal. The Nuremberg Trials and German Divergence, Oxford 2016; »Occupying Ukraine. Great Expectations, Failed Opportunities, and the Spoils of War, 1941-3«, Central European History 48 (2015), S. 31-52; Flick. Eine Konzerngeschichte vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik, Göttingen 2007 (2. Aufl. 2008).
(Stand: Mai 2018)

Bücher/E-Books

30,00
Euro

Kim Christian Priemel / Alexa Stiller

NMT

November 2013

Beiträge in Sammelbänden

3,36
Euro

Wo »Nürnberg« liegt. Zur historischen Verortung der Nürnberger Militärtribunale

März 2013