978_3_86854_762_7_Gewalt_Krieg_Recht_Siegfried_Landshut_Preis_2020_Isabel_V_Hull
Gewalt, Krieg, Recht. Siegfried-Landshut- Preis 2020: Isabel V. Hull
Heft 4 August/September 2021
136 Seiten,
136 Seiten
232 Seiten,
340 Seiten,
256 Seiten,
407 Seiten,
324 Seiten,
ISBN 978-3-86854-762-7
ISBN 978-3-386854-847-1
ISBN 978-3-936096-60-6
ISBN 978-3-86854-210-3
ISBN 978-3-930908-02-8
ISBN 978-3-930908-34-9
ISBN 978-3-936096-71-2

Zum Heft

Im Mai 2021 hat das Hamburger Institut für Sozialforschung zum dritten Mal den Siegfried-Landshut-Preis verliehen und mit ihm die US-amerikanische Historikerin Isabel V. Hull geehrt. Ihr ist das aktuelle Heft des Mittelweg 36 gewidmet. Es versammelt Beiträge über Gewalt, Krieg, Recht zur Zeit des Wilhelminischen Kaiserreichs, über dessen Geschichte deutsche Historiker: innen seit Monaten heftig streiten. Isabel Hull nähert sich ihren Themen jenseits der ausgetretenen Pfade. Der Mittelweg 36 stellt die vielfach ausgezeichnete und häufig zitierte Historikerin erstmals einem größeren Publikum vor.

»Hull ist eine wagemutige Historikerin mit dem un bedingten Willen zum genauen Hinsehen, und das heißt immer auch, die konkreten Praktiken in den Blick zu nehmen, sei es durch einen genauen Blick auf die Herren der kaiserlichen Entourage, sei es durch minutiöse Analysen der Praktiken der Männer in den Aufklärungsgesellschaften oder auf das, was an Praktiken und Interaktionen in Deutsch-Südwestafrika sowie im Ers ten Weltkrieg passierte.« Rebekka Habermas
Heft 4 August/September 2021
Gewalt, Krieg, Recht. Siegfried-Landshut- Preis 2020: Isabel V. Hull
136 Seiten, Broschur
136 Seiten
232 Seiten, gebunden
340 Seiten, gebunden
256 Seiten, Broschur
407 Seiten, gebunden
324 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-86854-762-7
ISBN 978-3-386854-847-1
ISBN 978-3-936096-60-6
ISBN 978-3-86854-210-3
ISBN 978-3-930908-02-8
ISBN 978-3-930908-34-9
ISBN 978-3-936096-71-2

Zum Heft

Im Mai 2021 hat das Hamburger Institut für Sozialforschung zum dritten Mal den Siegfried-Landshut-Preis verliehen und mit ihm die US-amerikanische Historikerin Isabel V. Hull geehrt. Ihr ist das aktuelle Heft des Mittelweg 36 gewidmet. Es versammelt Beiträge über Gewalt, Krieg, Recht zur Zeit des Wilhelminischen Kaiserreichs, über dessen Geschichte deutsche Historiker: innen seit Monaten heftig streiten. Isabel Hull nähert sich ihren Themen jenseits der ausgetretenen Pfade. Der Mittelweg 36 stellt die vielfach ausgezeichnete und häufig zitierte Historikerin erstmals einem größeren Publikum vor.

»Hull ist eine wagemutige Historikerin mit dem un bedingten Willen zum genauen Hinsehen, und das heißt immer auch, die konkreten Praktiken in den Blick zu nehmen, sei es durch einen genauen Blick auf die Herren der kaiserlichen Entourage, sei es durch minutiöse Analysen der Praktiken der Männer in den Aufklärungsgesellschaften oder auf das, was an Praktiken und Interaktionen in Deutsch-Südwestafrika sowie im Ers ten Weltkrieg passierte.« Rebekka Habermas
Sofort lieferbar Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Exemplare
Alle Beiträge
Wolfgang Knöbl
Geschichtswissenschaft als Sozialforschung

0,99

EUR

Jan Philipp Reemtsma
Die Reihe ist begründet

0,99

EUR

Carsten Brosda
Sich Klarheit verschaffen. Grußwort

0,99

EUR

Rebekka Habermas
Eine wagemutige Historikerin. Laudatio für Isabel V. Hull

0,99

EUR

Isabell V. Hull
Völkergewohnheitsrecht für Historiker

2,99

EUR

Isabell V. Hull
Standardpraktiken. Ein Kapitel aus Absolute Destruction

2,99

EUR

Isabel V. Hull
Krieg und Frieden im Jahr 1913. Das Völkerrecht während der Balkankriege

2,99

EUR

Isabel V. Hull
»Für die Sonderwegsthese habe ich mich nie interessiert« Ein Gespräch mit Isabel V. Hull

2,99

EUR

Autoren

Wolfgang Knöbl

Jan Philipp Reemtsma

Carsten Brosda

Rebekka Habermas

Isabel Hull