978_3_86854_758_0_Die_fetten_Jahre_sind_vorbei_ber_Freiheit_Verzicht_und_Nachhaltigkeit
Die fetten Jahre sind vorbei. Über Freiheit, Verzicht und Nachhaltigkeit
Heft 6 Dezember 2020/Januar 2021
128 Seiten
312 Seiten,
128 Seiten,
ISBN 978-3-86854-843-3
ISBN 978-3-88506-181-6
ISBN 978-3-86854-758-0

Zum Heft

Die verbliebenen Spatzen pfeifen es von den Dächern: So wie es ist, kann es nicht bleiben. Wir leben über unsere Verhältnisse. Wir verbrauchen zu viele Ressourcen, produzieren zu viel Müll und essen zu viel Fleisch. Wir vergiften die Böden und die Meere, dezimieren die Arten und ruinieren das Klima. Wir leben im Wohlstand, aber auf Pump. Die Zeche zahlen die Menschen in den weniger privilegierten Regionen der Welt – und die zukünftigen Generationen. Sollen diese Folgen nicht irreversibel sein, müssen wir unsere Lebensweise ändern, und zwar schnell. Auf vieles, was uns bisher lieb und billig gewesen ist, werden wir künftig verzichten müssen, wenn es eine lebenswerte Zukunft geben soll. Aber wie radikal muss der Wandel sein? Reicht es, wenn jede und jeder den eigenen Gürtel enger schnallt? Ist ein grüner Kapitalismus möglich? Oder sind ganz neue Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens nötig? Und wie wird sich der Wandel vollziehen? Schaffen wir es, ihn gemeinsam und demokratisch zu gestalten? Oder braucht es die von vielen gefürchtete und von manchen geforderte Ökodiktatur? Ist der Lebensraum Erde nur auf Kosten unserer Freiheit zu retten? Oder gibt es Alternativen?

»Wer ökologische Nachhaltigkeit anstrebt, erlegt sich Bindungen auf, nimmt bestimmte Optionen nicht wahr und legt sich umgekehrt auf gewisse andere fest. Das schränkt spürbar den persönlichen Freiheitsraum ein – ob nun beim privaten Konsum, in der Wirtschaft oder in der Politik. Es scheint, wer mehr Nachhaltigkeit möchte, muss sich zu weniger Freiheit bequemen – oder umgekehrt.« Claus Dierksmeier
Heft 6 Dezember 2020/Januar 2021
Die fetten Jahre sind vorbei. Über Freiheit, Verzicht und Nachhaltigkeit
128 Seiten
312 Seiten, Broschur
128 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-86854-843-3
ISBN 978-3-88506-181-6
ISBN 978-3-86854-758-0

Zum Heft

Die verbliebenen Spatzen pfeifen es von den Dächern: So wie es ist, kann es nicht bleiben. Wir leben über unsere Verhältnisse. Wir verbrauchen zu viele Ressourcen, produzieren zu viel Müll und essen zu viel Fleisch. Wir vergiften die Böden und die Meere, dezimieren die Arten und ruinieren das Klima. Wir leben im Wohlstand, aber auf Pump. Die Zeche zahlen die Menschen in den weniger privilegierten Regionen der Welt – und die zukünftigen Generationen. Sollen diese Folgen nicht irreversibel sein, müssen wir unsere Lebensweise ändern, und zwar schnell. Auf vieles, was uns bisher lieb und billig gewesen ist, werden wir künftig verzichten müssen, wenn es eine lebenswerte Zukunft geben soll. Aber wie radikal muss der Wandel sein? Reicht es, wenn jede und jeder den eigenen Gürtel enger schnallt? Ist ein grüner Kapitalismus möglich? Oder sind ganz neue Formen des Wirtschaftens und Zusammenlebens nötig? Und wie wird sich der Wandel vollziehen? Schaffen wir es, ihn gemeinsam und demokratisch zu gestalten? Oder braucht es die von vielen gefürchtete und von manchen geforderte Ökodiktatur? Ist der Lebensraum Erde nur auf Kosten unserer Freiheit zu retten? Oder gibt es Alternativen?

»Wer ökologische Nachhaltigkeit anstrebt, erlegt sich Bindungen auf, nimmt bestimmte Optionen nicht wahr und legt sich umgekehrt auf gewisse andere fest. Das schränkt spürbar den persönlichen Freiheitsraum ein – ob nun beim privaten Konsum, in der Wirtschaft oder in der Politik. Es scheint, wer mehr Nachhaltigkeit möchte, muss sich zu weniger Freiheit bequemen – oder umgekehrt.« Claus Dierksmeier
Sofort lieferbar Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Exemplare
Alle Beiträge
Claus Dierksmeier
Qualität vor Quantität. Über Freiheit und Nachhaltigkeit

2,99

EUR

Frank Adloff
Vom richtigen Leben im falschen. Postwachstum, radikale Imaginarien und reale Utopien

2,99

EUR

Stephan Lessenich
»Die Revolution wird sicher nicht von oben kommen«. Ein Gespräch mit Stephan Lessenich

2,99

EUR

Sighard Neckel
Der Streit um die Lebensführung. Nachhaltigkeit als sozialer Konflikt

2,99

EUR

Kübler, Kirby, Nanz
Alle Macht den Klimaräten? Demokratische Experimente für eine progressive Klimapolitik

2,99

EUR

Autoren

Frank Adloff

Claus Dierksmeier

Stephan Lessenich

Sighard Neckel

Patrizia Nanz

Lukas Kübler

Nicolina E. Kirby