Philipp Staab
Falsche Versprechen
Wachstum im digitalen Kapitalismus
kleine reihe
133 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-86854-305-6
ISBN 978-3-86854-674-3
ISBN 978-3-86854-675-0
Erschienen im September 2016
Erschienen im September 2016
Erschienen im September 2016

Zum Buch

Über das Wachstumsversprechen und die Tücken des digitalen Kapitalismus

Die Digitalisierung von Arbeit und Wirtschaft ist derzeit in aller Munde. Die einen verbinden mit der disruptiven Kraft digitaler Innovationen die Hoffnung auf eine neue Quelle unbegrenzten Wachstums. Andere fürchten massive Beschäftigungsverluste und eine radikale Zunahme sozialer Ungleichheit.

Google, Apple, Amazon und Co. propagieren weltweit ein spezifisches Wirtschaftsmodell. Philipp Staab beschreibt dessen historische Genese, beleuchtet die Ideologie des digitalen Kapitalismus und kontrastiert diese mit den ökonomischen Imperativen in der digitalen Ökonomie.

ZÜber Philipp Staab

Mehr erfahren
Philipp Staab
Falsche Versprechen
Wachstum im digitalen Kapitalismus
kleine reihe
133 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-86854-305-6
ISBN 978-3-86854-674-3
ISBN 978-3-86854-675-0
Erschienen im September 2016
Erschienen im September 2016
Erschienen im September 2016

Zum Buch

Über das Wachstumsversprechen und die Tücken des digitalen Kapitalismus

Die Digitalisierung von Arbeit und Wirtschaft ist derzeit in aller Munde. Die einen verbinden mit der disruptiven Kraft digitaler Innovationen die Hoffnung auf eine neue Quelle unbegrenzten Wachstums. Andere fürchten massive Beschäftigungsverluste und eine radikale Zunahme sozialer Ungleichheit.

Google, Apple, Amazon und Co. propagieren weltweit ein spezifisches Wirtschaftsmodell. Philipp Staab beschreibt dessen historische Genese, beleuchtet die Ideologie des digitalen Kapitalismus und kontrastiert diese mit den ökonomischen Imperativen in der digitalen Ökonomie.

Über Philipp Staab

Mehr erfahren
Sofort lieferbar Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Exemplare

Pressestimmen

»Gut auf den Nenner gebracht wurde das Phänomen von Philipp Staab, der in einem kleinen aber sehr lesenswerten Bändchen einen zentralen Punkt des Gegenwartskapitalismus beschreibt.«

Strohschneider, OXI

»Lesenswert ist der Band vor allem aufgrund der originellen Dekonstruktion der aktuellen Wachstumsdiskurse und seiner empirisch unterfütterten prägnanten Thesen zur ›Lean Consumption‹.«

Simon Schaupp, kritisch-lesen.de

Interview mit Philipp Staab

Oops, an error occurred! Code: 201906270921099d612395