978_3_86854_726_9_Shulamith_Firestone_eine_radikale_Feministin
Shulamith Firestone - eine radikale Feministin
Heft 3 Juni/Juli 2014
124 Seiten
ISBN 978-3-86854-811-2
Erschienen im Juni 2014

Zum Buch

Im Sommer 2012 wurde Shulamith Firestone tot in ihrer New Yorker Wohnung aufgefunden. Die einstmals berühmte Theoretikerin und Aktivistin der US- amerikanischen Frauenbewegung hatte sich nach wiederholten Einweisungen in psychiatrische Kliniken völlig zurückgezogen. Da sie so gut wie vergessen war, zeichnet eine Sammlung ganz unterschiedlicher Nachrufe ein Portrait dieser besonderen Revolutionärin.

Shulamith Firestone - eine radikale Feministin
Heft 3 Juni/Juli 2014
124 Seiten
ISBN 978-3-86854-811-2
Erschienen im Juni 2014

Zum Buch

Im Sommer 2012 wurde Shulamith Firestone tot in ihrer New Yorker Wohnung aufgefunden. Die einstmals berühmte Theoretikerin und Aktivistin der US- amerikanischen Frauenbewegung hatte sich nach wiederholten Einweisungen in psychiatrische Kliniken völlig zurückgezogen. Da sie so gut wie vergessen war, zeichnet eine Sammlung ganz unterschiedlicher Nachrufe ein Portrait dieser besonderen Revolutionärin.

Sofort lieferbar Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Exemplare
Alle Beiträge
Susan Faludi
Tod einer Revolutionärin. Shulamith Firestone und die Frauenbewegung der siebziger Jahre

2,99

EUR

Nina Power
Technologie der Antifamilie. Geschlecht, Klasse und die Überwindung der Natur

2,99

EUR

Ilona Ostner
Feministische Ideen im Alltagstest. Soziologische Anmerkungen zum Abschied von der Familie

2,99

EUR

Karin Wieland
Forlorn. Shulamith Firestone, New York City 1970

2,99

EUR

John Borneman
Schwimmbecken und Pornokinos. Wovon wollten Töchter und Söhne sich eigentlich befreien?

2,99

EUR

Elisabeth Subrin
Shulie entsorgen. Vom Umgang mit einer feministischen Geschichte

2,99

EUR

Detlef Siegfried
Literaturbeilage

2,99

EUR

Wolfgang Kraushaar
Aus der Protest-Chronik: 17.-19. November 1968, Frankfurt

2,99

EUR

Pressestimmen

»[Krause] wirft einen ungewohnten und bereichernden Blick auf die Arbeit humanitärer Hilfsorganisationen. Interessanter als die formale Analyse ist dabei die konkrete Beschreibung der humanitären Praxis.«

Friedemann Bieber, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»… eine gelungene Analyse über die Schwächen der humanitären Hilfe.«

Judith Raupp, Süddeutsche Zeitung

»Insgesamt hat Monika Krause ein erfrischendes, reflektiertes Buch über die Alltagspraxis humanitärer Organisationen vorgelegt.«

Ulf Engel, Comparativ