Xosé Manoel Núñez Seixas
Die bewegte Nation
Der spanische Nationalgedanke 1808-2019
Originalausgabe: Suspiros de España. El nacionalismo español, 1808-2018, Editorial Planeta
Aus dem Spanischen von Henrike Fesefeldt
256 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-86854-968-3
ISBN 978-3-86854-336-0
ISBN 978-3-86854-969-0
Erschienen im September 2019
Erschienen im September 2019
Erschienen im September 2019

Zum Buch

Der spanische Nationalstolz hat durch die Herausforderung der erstarkten katalanischen Unabhängigkeitsbewegung und das problematische Verhältnis des Baskenlandes und Galiciens zum Zentralstaat einen neuen Impuls erhalten. Rechtsradikale Tendenzen, etwa durch die Partei Vox, aber auch die von prominenten Intellektuellen und Politikern vertretenen Position, dass es einen spanischen Nationalismus überhaupt nicht gibt, prägen die gesellschaftliche Auseinandersetzung.

Xosé M. Núñez Seixas skizziert die historische Entwicklung Spaniens vom Verlust der einstigen Größe, über den blutigen Bürgerkrieg und die Diktatur Francos bis zu den nationalistischen und patriotischen Diskursen im europäischen Kontext. Er untersucht den spanischen Staatsnationalismus ebenso wie die politischen Konzepte des Patriotismus und Nationalismus und nähert sich so der Frage, was es heute bedeutet, Spanier zu sein.

Über Xosé Manoel Núñez Seixas

Mehr erfahren
Xosé Manoel Núñez Seixas
Die bewegte Nation
Der spanische Nationalgedanke 1808-2019
Originalausgabe: Suspiros de España. El nacionalismo español, 1808-2018, Editorial Planeta
Aus dem Spanischen von Henrike Fesefeldt
256 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-86854-968-3
ISBN 978-3-86854-336-0
ISBN 978-3-86854-969-0
Erschienen im September 2019
Erschienen im September 2019
Erschienen im September 2019

Zum Buch

Der spanische Nationalstolz hat durch die Herausforderung der erstarkten katalanischen Unabhängigkeitsbewegung und das problematische Verhältnis des Baskenlandes und Galiciens zum Zentralstaat einen neuen Impuls erhalten. Rechtsradikale Tendenzen, etwa durch die Partei Vox, aber auch die von prominenten Intellektuellen und Politikern vertretenen Position, dass es einen spanischen Nationalismus überhaupt nicht gibt, prägen die gesellschaftliche Auseinandersetzung.

Xosé M. Núñez Seixas skizziert die historische Entwicklung Spaniens vom Verlust der einstigen Größe, über den blutigen Bürgerkrieg und die Diktatur Francos bis zu den nationalistischen und patriotischen Diskursen im europäischen Kontext. Er untersucht den spanischen Staatsnationalismus ebenso wie die politischen Konzepte des Patriotismus und Nationalismus und nähert sich so der Frage, was es heute bedeutet, Spanier zu sein.

Über Xosé Manoel Núñez Seixas

Mehr erfahren
Sofort lieferbar Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Exemplare