Zygmunt Bauman
Flüchtige Zeiten
Leben in der Ungewissheit
kleine reihe
Originalausgabe: Modus vivendi: Inferno e utopia del mondo liquido, Guis. Laterza & Figli
Aus dem Englischen von Richard Barth
168 Seiten, gebunden
168 Seiten
168 Seiten
ISBN 978-3-936096-92-7
ISBN 978-3-86854-569-2
ISBN 978-3-86854-570-8
Erschienen im Februar 2008
Erschienen im Januar 2013
Erschienen im Januar 2013

Zum Buch

Leben bedeutet mit der Ungewissheit umzugehen.

Unsicherheit und Ungewissheit prägen den Alltag vieler Menschen. Ohne stabile gesellschaftliche Formen und Institutionen fehlt ihnen ein Bezugsrahmen sowohl für ihr Handeln als auch für langfristige Lebenspläne. Sie sehen sich gezwungen, ihr Leben aus einer endlosen Abfolge von kurzfristigen Projekten und Episoden zusammenzuflicken.

Konzepte wie »Karriere« oder »Fortschritt« können nur noch von wenigen aktiv verfolgt werden, und »in Sicherheit zu leben« bedeutet vielerorts, bewacht zu werden und abgeschottet zu sein von den Wirren der globalen Megacitys, von Armut und dem »menschlichen Abfall«.

Der renommierte Soziologe Zygmunt Bauman erkundet in diesem Band die endemische Unsicherheit, die unser heutiges Leben formt. In »flüchtigen Zeiten« wird dem Individuum ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit abverlangt und die permanente Bereitschaft, Taktiken zu ändern, Verpflichtungen und Loyalitäten ohne Bedauern fallenzulassen und Gelegenheiten je nach kurzfristiger Verfügbarkeit zu ergreifen.

Über Zygmunt Bauman

Mehr erfahren
Zygmunt Bauman
Flüchtige Zeiten
Leben in der Ungewissheit
Originalausgabe: Modus vivendi: Inferno e utopia del mondo liquido, Guis. Laterza & Figli
Aus dem Englischen von Richard Barth
kleine reihe
168 Seiten, gebunden
168 Seiten
168 Seiten
ISBN 978-3-936096-92-7
ISBN 978-3-86854-569-2
ISBN 978-3-86854-570-8
Erschienen im Februar 2008
Erschienen im Januar 2013
Erschienen im Januar 2013

Zum Buch

Leben bedeutet mit der Ungewissheit umzugehen.

Unsicherheit und Ungewissheit prägen den Alltag vieler Menschen. Ohne stabile gesellschaftliche Formen und Institutionen fehlt ihnen ein Bezugsrahmen sowohl für ihr Handeln als auch für langfristige Lebenspläne. Sie sehen sich gezwungen, ihr Leben aus einer endlosen Abfolge von kurzfristigen Projekten und Episoden zusammenzuflicken.

Konzepte wie »Karriere« oder »Fortschritt« können nur noch von wenigen aktiv verfolgt werden, und »in Sicherheit zu leben« bedeutet vielerorts, bewacht zu werden und abgeschottet zu sein von den Wirren der globalen Megacitys, von Armut und dem »menschlichen Abfall«.

Der renommierte Soziologe Zygmunt Bauman erkundet in diesem Band die endemische Unsicherheit, die unser heutiges Leben formt. In »flüchtigen Zeiten« wird dem Individuum ein sehr hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit abverlangt und die permanente Bereitschaft, Taktiken zu ändern, Verpflichtungen und Loyalitäten ohne Bedauern fallenzulassen und Gelegenheiten je nach kurzfristiger Verfügbarkeit zu ergreifen.

Über Zygmunt Bauman

Mehr erfahren
Sofort lieferbar Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands
Exemplare