Tomasz Kizny

Tomasz Kizny

Tomasz Kizny ist Fotograf und Journalist. Er befasst sich mit der visuellen Geschichte des sowjetischen totalitären Systems und schreibt über russische Zeitgeschichte. 1982 gründete er nach der Einführung des Kriegsrechts in Polen die Independent Dementi Photography Agency, die bis 1989 konspirativ operierte.

In den 1990er Jahren führte er ein Fotoprojekt zum Gulagsystem in der UdSSR durch und arbeitete von 2008 bis 2011 an dem Projekt »The Great Terror« in Russland, der Ukraine und Weißrussland. Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden 2013 unter dem Titel »La Grande Terreur en URSS 1937-1938« in Frankreich veröffentlicht, derzeitgleich in Polen erschien.

Tomasz Kizny ist Mitglied der Association of Polish Art Photographers und der Association of Polish Journalists. 2006/07 war er Fellow am Wissenschaftskolleg in Berlin. 2007 wurde er mit der »Order of Polonia Restituta” durch den Präsident der Republik Polen ausgezeichnet.

Seine Fotografien wurden u.a. in Sammlungen im Musée de l'Elysée, Lausanne, GULAG History Museum, Moskau, International Society »Memorial«, Moskau und in der National Library, Warschau ausgestellt. Er veranstaltete diverse Einzelausstellungen, u.a. The Great Terror 1937-1938, The Passengers, The Time of the Empire und The Verdict und war an verschiedenen Ausstellungen beteiligt.
(Stand: Mai 2018)

Bücher/E-Books

49,00
Euro

Tomasz Kizny

Gulag

September 2004