Thomas Medicus

Thomas Medicus

Thomas Medicus, Dr. phil., geboren in Gunzenhausen, arbeitet er als freier Autor und Publizist in Berlin.

Er studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Kunstgeschichte in Marburg/Lahn; Promotion 1982. Er war Feuilletonredakteur beim Tagesspiegel in Berlin, stellvertretender Feuilletonchef der Frankfurter Rundschau sowie Kulturkorrespondent der FR in Berlin. 2001 war er Gastwissenschaftler am Hamburger Institut für Sozialforschung, von 2008 bis 2010 Mitarbeiter im Projektverbund »Social Capital – ÜberLeben im Umbruch« und von 2009 bis 2013 gründete er am Institut eine Schreibwerkstatt für Doktoranden.

2007 war er Writer in Residence am Munk Centre for International Affairs der Universität Toronto, 2014 verlieh ihm die Wilhelm und Christine Hirschmann Stiftung mit Sitz in Treuchtlingen ihren Literaturpreis für sein Gesamtwerk und 2017 erhielt er den Sonderpreis August-Graf-von-Platen-Literaturpreis für sein Buch »Heimat. Eine Suche«.
(Stand: Mai 2018)

Bücher/E-Books

39,00
Euro

Heinz Bude / Thomas Medicus / Andreas Willisch

ÜberLeben im Umbruch

Oktober 2011
38,00
Euro

Thomas Medicus

Verhängnisvoller Wandel

September 2016

Zeitschriften

7,99
Euro

Das Verhältnis zwischen Literatur und Erinnerungspolitik

Juni 2006
9,50
Euro

Unsichere Zeiten

Oktober 2008

Beiträge in Zeitschriften

2,99
Euro

Im Archiv der Gefühle. Tätertöchter, der aktuelle »Familienroman« und die deutsche Vergangenheit

Juni 2006
2,99
Euro

Bedenke die Form! Der amerikanische Politikwissenschaftler Tom Lampert im Gespräch mit Heinz Bude und Thomas Medicus

Juni 2006
2,99
Euro

Literaturbeilage: Katastrophensammeln auf der Geisterinsel

Oktober 2008