Teresa Koloma Beck

Teresa Koloma Beck

Teresa Koloma Beck ist Soziologin und forscht seit vielen Jahren zu Gewalt, Globalisierung und dem Alltag in Konflikt- und Krisensituationen.

Ab Januar 2021 Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Gesellschaftsanalyse und sozialer Wandel an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg

Von 2017 bis 2020 Professorin für Soziologie der Globalisierung an der Universität der Bundeswehr München

2013-2016 Leiterin der Nachwuchsgruppe »Violences et espaces | Urbane Gewalträume« im deutsch-französischen Forschungsverbund Saisir l’Europe am Centre Marc Bloch (CMB), Berlin

2011-2013 Vertretung der Professur für International Conflict Management an der Willy Brandt School of Public Policy der Universität Erfurt

2009-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungsprojekt »The Politics of Building Peace« am Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg

2004-2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der von der Volkswagenstiftung geförderten Nachwuchsgruppe »Micropolitics of Armed Groups« am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

Arbeitsbereiche:
Politische Soziologie bewaffneter Konflikte und Gewaltsoziologie, Globalisierungsforschung und Modernekritik, Raum-, Körper- und Alltagssoziologie, Qualitative Sozialforschung - insbesondere Ethnografie, Feldforschung in Angola (2005/06) und Mosambik (2010) und Afghanistan (2015)
(Stand: Dezember 2020)

Zeitschriften

12,00
Euro

George Steinmetz. Siegfried-Landshut-Preis 2019

Juni 2020
7,99
Euro

Zugehörigkeiten. Neuvermessung des Politischen

Juni 2018
7,99
Euro

Antun und erleiden. Über Gewalt

Juni 2017

Beiträge in Zeitschriften

0,99
Euro

Denken im Dialog. Laudatio für George Steinmetz

Juni 2020
2,99
Euro

Aufruf zum Aufstand. Diversität als wissenschaftliches Problem

Juni 2018
2,99
Euro

Gewalt als leibliche Erfahrung. Ein Gespräch mit Teresa Koloma Beck

Juni 2017