Oliver Bange

Oliver Bange, PD Dr. phil., Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Militärgeschichtlichen Forschungsamt in Potsdam.
Arbeitsschwerpunkte: Geschichte der europäischen Integration; Kalter Krieg und Willy Brandts Ostpolitik.

Neuere Publikationen: (Hg.), Helsinki 1975 and the Transformation of Europe, Oxford/New York 2007; (Hg. zus. mit Gottfried Niedhart), The Hidden Agenda of Brandt’s Eastern Policy, Washington, DC, 2004; The EEC Crisis of 1963. Kennedy, Macmillan, de Gaulle and Adenauer in Conflict, Basingstoke 2000.
(Stand: September 2009)

Beiträge in Sammelbänden

3,00
Euro

»A German finger on the trigger«. Die Furcht vor den bundesdeutschen Nuklearaspirationen, der Nichtverbreitungsvertrag und der Aufbruch in die Ära der Entspannung

April 2011
3,50
Euro

Das Ende des Prager Frühlings 1968 und die bundesdeutsche Ostpolitik

Mai 2011