Michel Wieviorka

Michel Wieviorka

Michel Wieviorka, Prof. Dr., President of the Fondation Maison des Sciences de l'Homme und Professor an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales (EHESS) in Paris.

Von 2006 bis 2010 leitete er als Nachfolger von Alain Touraine das Centre d'Analyse et Intervention Sociologiques und von 1993 bis 2009 war er Direktor des Center for Sociological Analysis and Intervention (CADIS, EHESS-CNRS).

2012 wurde er zum Docteur honoris causa der Pontificia Universidad Católica del Perú ernannt, 2013 zum Chevalier de la Légion d'Honneur. 2015 erhielt er das Certificat d'honneur de l'European Solidarity Centre in Gdansk, Polen. 2016 wurde er Honorarprofessor der Universidad Diego Portales, Santiago du Chile und 2017 Honorarprofessor der Université de Caldas, Kolumbien.

Er ist Mitglied des European Research Council und Leiter des new SOCIO magazine. Von 1991 bis 2011 war er gemeinsam mit Georges Balandier Direktor der Cahiers Internationaux de Sociologie.

Er forscht insbesonderer zu Terrorismus und Gewalt, zu Antisemitismus und Rassismus, zu sozialen Bewegungen, Demokratie und Phänomenen der kulturellen Differenz.

Neben zahlreichen Büchern und Aufsätzen veröffentlichte er 2017 »Les juifs, les musulmans et la République« und »Antiracistes«.

Bücher/E-Books

25,00
Euro

Michel Wieviorka

Kulturelle Differenzen und kollektive Identitäten

Oktober 2003
25,00
Euro

Michel Wieviorka

Die Gewalt

März 2006

Zeitschriften

9,20
Euro

Mittelweg 36, Heft 5 Oktober/November 2001

Oktober 2001
9,50
Euro

Neuer Antisemitismus?

April 2004

Beiträge in Zeitschriften

2,99
Euro

Nationalismus, Populismus, Ethnizität . Die Demokratie auf dem Prüfstein (Thema II)

Oktober 2001
2,99
Euro

Der Antisemitismus heute

April 2004