Michael Wildt

Michael Wildt

Michael Wildt ist Professor für Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert mit einem Schwerpunkt in der Zeit des Nationalsozialismus an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Er studierte Geschichte, Ev. Theologie, Soziologie und Kulturwissenschaften an der Universität Hamburg; Promotion 1991 mit einer Dissertation über die Entwicklung des Konsums in der Bundesrepublik Deutschland in den fünfziger Jahren.

Von 1992 bis 1997 arbeitete er als Wissenschaftler an der Forschungsstelle für die Geschichte des Nationalsozialismus in Hamburg und von 1997 bis 2009 am Hamburger Institut für Sozialforschung. 2001 Habilitation für das Fach Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Hannover, 2001/2002 Research Fellow am International Institute for Holocaust Research in Yad Vashem, Jerusalem.

Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Instituts für Zeitgeschichte in München, Mitherausgeber der Zeitschriften WerkstattGeschichte und Historische Anthropologie sowie der »Studienreihe zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts« in der Hamburger Edition.
(Stand: März 2017)

Bücher/E-Books

12,00
Euro

Michael Wildt

Volk, Volksgemeinschaft, AfD

März 2017
25,00
Euro

Michael Wildt

Nachrichtendienst, politische Elite und Mordeinheit

Juni 2016
25,00
Euro

Michael Wildt

Generation des Unbedingten

April 2003
28,00
Euro

Michael Wildt

Volksgemeinschaft als Selbstermächtigung

März 2007
35,00
Euro

Ulrike Jureit / Michael Wildt

Generationen

September 2005

Zeitschriften

Von Maschinen und Menschen - Arbeit im digitalen Kapitalismus

Dezember 2015

Der Gewalt ins Auge sehen

August 2015

Affekte regieren

April 2015

Die Welt der Lager

August 2011

Der Krieg im Irak

Oktober 2007

Traumadiskurs

April 2007

Völkermord

Dezember 2006

Sind die Nazis Barbaren?

April 2006

Vertreibung

Juni 2005

Tödliche Nachbarschaften

Oktober 2004

Vergangenheitsbewältigung

Februar 2004

Gewalt im 20. Jahrhundert

April 2003

Mittelweg 36, Heft 4 August/September 2001

August 2001

Mittelweg 36, Heft 4 August/September 1998

August 1998

Mittelweg 36, Heft 1 Februar/März 1998

Februar 1998

Beiträge in Zeitschriften

Literaturbeilage

Dezember 2015

Ist Gewalt historisierbar? Erster Kommentar

August 2015

Leni Riefenstahl, Konskie, 12. September 1939. Hinschauen, fühlen, fotografiert werden

April 2015

Funktionswandel der nationalsozialistischen Lager

August 2011

Erkennen, kein Verstehen. In Erinnerung an Raul Hilberg (1926-2007)

Oktober 2007

Literaturbeilage

April 2007

Biopolitik, ethnische Säuberungen und Volkssouveränität. Eine Skizze

Dezember 2006

Sind die Nazis Barbaren? Betrachtungen zu einer geklärten Frage

April 2006

Alys Volksstaat. Hybris und Simplizität einer Wissenschaft

Juni 2005

»Wir wollen in unserer Stadt keine Juden sehen.« Antisemitismus und Volksgemeinschaft in der deutschen Provinz

Oktober 2004

»Gemeinnutz geht vor Eigennutz.« Ein kurzer Nachtrag zur Hohmann-Rede

Februar 2004

Die politische Ordnung der Volksgemeinschaft. Ernst Fraenkels »Doppelstaat« neu betrachtet

April 2003

»Der muß hinaus! Der muß hinaus!«. Antisemitismus in deutschen Nord- und Ostseebädern 1920-1935

August 2001

Das Reichssicherheitshauptamt. Radikalisierung und Selbstradikalisierung einer Institution

Februar 1998