Gerhard Wolf

Gerhard Wolf

Gerhard Wolf, Dr. phil., Historiker, Senior Lecturer in History an der University of Sussex in Brighton, UK.

Seine Forschungsarbeiten befassen sich mit dem Nationalsozialismus, der Besatzungspolitik in Osteuropa, mit der Bevölkerungspolitik im 20. Jahrhundert und mit den Ursachen von Migration. Für sein Buch »Ideologie und Herrschaftsrationalität« erhielt er die Auszeichnung Geisteswissenschaften International – Preis zur Förderung der Übersetzung geisteswissenschaftlicher Werke).

Ausgewählte Veröffentlichungen: »Negotiating Germanness: National Socialist Germanization policy in the Wartheland«, in: Journal of Genocide Research, 19 (2) 2017, S. 214-239; »Volk trumps race: the Deutsche Volksliste in annexed Poland«, in: Mark Roseman/Pendas Devin/Richard Wetzell (Hg.), Beyond the racial state, New York 2017, S. 431-454; »The East as historical imagination and the Germanization policies of the Third Reich«, in: Paolo Giaccaria/Claudio Minca (Hg.), Hitler's Geographies. The Spatialities of the Third Reich, Chicago 2016.
(Stand: Mai 2018)

Bücher/E-Books

28,00
Euro

Gerhard Wolf

Ideologie und Herrschaftsrationalität

März 2012