Francois Bourguignon

Francois Bourguignon

François Bourguignon lehrte von 1985 bis zu seiner Emeritierung 2013 als Professor für Ökonomie an der EHESS (École des Hautes Études en Sciences Sociales) in Paris.

Er war außerdem Direktor der Paris School of Economics und von 2004 bis 2007 Chefökonom der Weltbank. 2016 wurde ihm der Dan David Prize verliehen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Einkommensverteilung, Ungleichheit und Armut, Umverteilung und ökonomische Entwicklung.

Er hat zahlreiche Bücher und Aufsätze u.a. über Ungleichheit und Wachstum sowie über die Auswirkungen makroökonomischer Politiken auf Armut und Einkommensverteilung verfasst.
(Stand: Mai 2018)

Bücher/E-Books

12,00
Euro

Francois Bourguignon

Die Globalisierung der Ungleichheit

September 2013