Armin Nassehi

Armin Nassehi, Prof. Dr. phil., ist Inhaber des Lehrstuhls I für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Nassehi studierte von 1979 bis 1985 Erziehungswissenschaften, Philosophie und Soziologie in Münster und an der Fernuniversität in Hagen Von 1988 bis 1994 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Münster, Promotion 1992, Habilitation 1994. Nach Lehrstuhlvertretungen in Münster und München übernahm er 1998 als Nachfolger von Walter L. Bühl den Lehrstuhl I für Soziologie an der Universität München.

Nassehi ist u.a. Mitglied des Fachkollegiums »Soziologische Theorie« bei der DFG, Mitglied des Beirats im Fachbereich Bildung und Diskurse der Kulturabteilung des Goethe-Instituts und Mitglied der Jury für den Geschwister-Scholl Preis.

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Arbeit von Armin Nassehi sind Kultursoziologie, politische Soziologie, Religionssoziologie sowie Wissens- und Wissenschaftssoziologie.

Aktuelle Veröffentlichungen: Die letzte Stunde der Wahrheit. Kritik der komplexitätsvergessenen Vernunft, Hamburg 2017; zus. mit Peter Felixberger, Deutschland. Ein Drehbuch, Hamburg 2016; »›Wir schaffen das!‹ Politik zwischen konkurrierenden Solidaritäten, in: Michael Rutz (Hg.), Warum solidarisch? Zwischen Egoismus und Nächstenliebe, Freiburg 2017, S. 102-122; Die Wiedergewinnung des Politischen. Eine Auseinandersetzung mit Wahlverweigerung und kompromisslosem politischem Protest, Sankt Augustin/Berlin: KAS 2016.
(Stand: Mai 2018)

Bücher/E-Books

1,99
Euro

Armin Nassehi

Wie weiter mit Niklas Luhmann?

Juni 2016

Zeitschriften

9,20
Euro

Mittelweg 36, Heft 5 Oktober/November 2000

Oktober 2000

Beiträge in Zeitschriften

2,99
Euro

»Exklusion« als soziologischer oder sozialpolitischer Begriff?

Oktober 2000