Andreas Willisch

Andreas Willisch, Soziologe, ist Vorstandsvorsitzender des Thünen-Instituts für Regionalentwicklung e.V. Bollewick, Brandenburg.

Von 1997 bis 2002 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich »Die Gesellschaft der Bundesrepublik« am Hamburger Institut für Sozialforschung und von 2007 bis 2011 Koordinator des Projektverbunds »ÜberLeben im Umbruch«.
(Stand: September 2011)

Bücher/E-Books

35,00
Euro

Heinz Bude / Andreas Willisch

Das Problem der Exklusion

September 2006
39,00
Euro

Heinz Bude / Thomas Medicus / Andreas Willisch

ÜberLeben im Umbruch

Oktober 2011

Zeitschriften

9,20
Euro

Mittelweg 36, Heft 5 Oktober/November 1999

Oktober 1999
9,20
Euro

Mittelweg 36, Heft 6 Dezember 1999/Januar 2000

Dezember 1999
9,20
Euro

Mittelweg 36, Heft 3 Juni/Juli 2000

Juni 2000
9,50
Euro

Metaphern

Juni 2002
9,50
Euro

Die Justierung des Sozialen

August 2005

Beiträge in Zeitschriften

2,99
Euro

Drogen am Eichberg oder Feuer im Ausländerheim. Die Ghettoisierung ländlicher Räume

Dezember 1999
2,99
Euro

Editorial: »Überflüssige« – Verwundbarkeit und Prozesse der Marginalisierung

Juni 2000
2,99
Euro

Warten auf eine andere Gesellschaftsordnung. Ole Möllenthin, geb. 1942, Melker und Parteisekretär

Juni 2002
2,99
Euro

Die paradoxen Folgen mechanischer Integration

August 2005